Projekt


Die Vernissage Mediengruppe veranstaltet regelmäßig Künstlermessen zu denen von einer unabhängigen Jury
ausgewählte Schmuckkünstler eingeladen werden. Die Künstlermessen haben sich inzwischen als feste Größe im
Kunstbetrieb etabliert.

Die Vernissage Künstlermessen bieten Schmuckkünstlern die Möglichkeit, Ihre Arbeiten unter optimalen
Verkaufsbedingungen in einem erlesenen Kreis von Ausstellern zu präsentieren. Für die Teilnahme werden nur
Schmuckkünstler ausgewählt, die sich neben einer qualifizierten Fachausbildung zusätzlich durch ein besonderes
künstlerisches und handwerkliches Niveau auszeichnen.

Schmuckkünstler, die in vernissage angewandte kunst aufgenommen sind, können zu Sonderkonditionen
an den Künstlermessen teilnehmen. Darüber hinaus können sie eine Vielzahl an Angeboten von Werbe- und
Marketingmaßnahmen über die Online-Präsentation bis hin zur Katalogpublikation in Anspruch nehmen.
Zudem erhalten Mitglieder das Vernissage-Zertifikat als Gütesiegel für besonders anspruchsvolle Gestaltung und
handwerkliche Qualität.


vernissage angewandte kunst im Detail



Vernissage Künstlermessen

Die Vernissage Künstlermessen bieten den Mitgliedern die Möglichkeit, ihre Arbeiten zu Sonderkonditionen
unter optimalen Verkaufsbedingungen in einem ausgewählten Kreis von Schmuckkünstlern zu präsentieren. Die
Verkaufserlöse aus den Messeverkäufen stehen zu 100 % den Künstlern zu.
Aktuelle Messen siehe www.vernissage-messen.de

Anmeldung zu Vernissage Künstlermessen 2015



Kostenfreie Bewerbung in den VERNISSAGE- Onlinemedien

a) Messespiegel + Newsletter
Eigene Messeteilnahmen der aufgenommenen Schmuckkünstler werden im Vernissage Newsletter
und online auf www.vernissage-ak.de vorgestellt.

b) Kostenfreie Werbung in den VERNISSAGE- Onlineformaten
Das Projekt vernissageangewandtekunst wird ganzjährig in den Onlineformaten mit den jeweils
neu aufgenommenen Schmuckkünstlern beworben, so dass Interessenten aus dem gesamten
deutschsprachigen Raum auf die teilnehmenden Schmuckkünstler besonders aufmerksam gemacht
werden.


Vernissage-Zertifikat

Die aufgenommenen Mitglieder werden mit dem Vernissage-Zertifikat als Gütesiegel prämiert. Dieses attestiert die
besonders anspruchsvolle Gestaltung sowie die außerordentliche künstlerische und handwerkliche Qualität der
Arbeiten und soll zugleich den Verkauf an ein ausgewähltes und fachkundiges Publikum fördern.
Die Mitglieder erhalten das Vernissage-Zertifikat daher auch in Form eines Imageflyers zur Auslage im Atelier sowie
auf Messen.


www.vernissage-ak.de

Die aufgenommenen Schmuckkünstler können sich und drei ihrer Werke kostenfrei auf www.vernissage-ak.de
präsentieren und über den Vernissage-Onlineshop zum Verkauf anbieten.
Die Vernissage Mediengruppe verlangt hierfür keinerlei Provision, so dass die Verkaufserlöse zu 100% den Künstlern
zustehen. Gegen eine einmalige Gebühr von 40,00 € zzgl. MwSt. pro Objekt können auch mehr als drei Exponate
eingestellt werden. Die in das Internet gestellten Exponate können einmal jährlich kostenfrei ausgetauscht werden.


Verkaufskatalog

Die aufgenommenen Schmuckkünstler können, sofern gewünscht, sich und ihre Werke in einem Verkaufskatalog in
Form einer Künstlermonographie präsentieren. Die Kataloge sind im Vernissage-Onlineshop erhältlich.
Der Katalog hat einen Umfang von 16 Seiten im Format 230 x 290 mm unter der Verwendung von bestem BilderdruckPapier
mit der Papierstärke 170 gr/m². Die porträtierten Schmuckkünstler nehmen von ihrer Ausgabe 500 Exemplare
zum Stückpreis von 5,14 € zzgl. MwSt. ab.

VERNISSAGE Künstlermonographie Helge Ott anschauen


Kosten

Die einmalige Aufnahmegebühr beträgt 250,- € zzgl. MwSt. und wird fällig, nachdem der Schmuckkünstler/die
Schmuckkünstlerin von der Jury aufgenommen ist. Bei Ablehnung entstehen keine Kosten. Der Mitgliedsbeitrag
beträgt für aufgenommene Schmuckkünstler 30,- € zzgl. MwSt. pro Monat. Für im Ausland beheimatete
Schmuckkünstler gelten die Kostenangaben ohne MwSt. Die Mitgliedschaft gilt für ein Jahr. Wird sie nicht spätestens
drei Monate vor Ablauf eines Jahres schriftlich gekündigt, so verlängert sie sich jeweils um ein weiteres Jahr.